fbpx

  1. Home
  2. Züchter & Rassen
  3. Kurzhaar
  4. Burmilla Kurzhaar

Burmilla Kurzhaar Katzen

ALLE INFOS ZUR KATZENRASSE BURMILLA KURZHAAR

Wer auf der Suche nach einer unkomplizierten Familienkatze ist, sollte eine Burmilla in Erwägung ziehen. Sie ist sehr lieb und anhänglich, dabei aber auch aufgeweckt und ziemlich aktiv. In der Praxis bedeutet das, dass die Burmilla sich gerne mit Streicheleinheiten verwöhnen lässt, aber auch viel und oft spielt. Für tierbegeisterte Kinder ist sie daher die perfekte Katze, die aufgrund ihrer Intelligenz auch das eine oder andere Kunststück lernen kann.

Körper Der Körper ist mittelgroß und mittellang. Die Brust ist von mittlerer Breite und im Profil gerundet.
Der Rücken ist gerade von der Schulter bis zum Rumpf.
Die Beine sind schlank mit solidem Knochenbau, die Pfoten zierlich und oval. Die Hinterbeine sind
etwas länger als die Vorderbeine.
Der Schwanz ist gerade und mittellang bis lang. Er läuft von einem mittelbreitem Ansatz in einer
leicht rundlichen Spitze aus.
Kopf Der Kopf ist oben sanft gerundet mit mittlerer Breite zwischen den Ohren. Der Kopf ist breit auf
der Höhe der Augenbrauen und beim Kiefer, und verjüngt sich zu einem kurzen, stumpfen Keil.
Die Konturen sind sanft gerundet. Das Profil zeigt eine sanfte Einbuchtung der Nase.Ein Höcker auf der Nase ist unerwünscht.
Das Kinn ist kräftig mit guter Tiefe. Die Nasenspitze und das Kinn bilden eine Linie.
Ohren Die Ohren sind mittelgroß bis groß, weit auseinandergesetzt und leicht nach vorne geneigt.
Sie sind breit am Ansatz mit leicht gerundeten Spitzen. Die Außenlinie der Ohren folgt dem oberen
Teil des Gesichtes.
Augen Die Augen sind groß und gut auseinandergesetzt. Die leicht gerundete obere Augenlinie verläuft in einem
stumpfen Winkel zur Nase, die untere Augenlinie ist mehr gerundet.
Die Farbe ist leuchtend und ausdruckvoll, Augenumrandung in der Farbe des Tippings. Jeder Grünton ist
erlaubt, ein klares Grün wird bevorzugt. Bei den Farben rot, creme und schildpatt ist eine bernsteinfarbene
Augenfarbe erlaubt.
Fell Das Fell ist kurz und dicht mit seidiger Textur. Es liegt glatt am Körper an und besitzt ausreichend Unterwolle,
so dass das Fell etwas Stand hat.
Farbvarianten Anerkannt sind Silver Shaded und Chinchilla in allen Farben. Die Beschreibung ist der allgemeinen Farbliste
zu entnehmen.
Anmerkungen
  • Einige Katzen können die Anwesenheit von zwei Burma-Genen (cb cb) zeigen.
  • Eine gelbliche Augenfarbe wird bei Jungtieren und jungen Katzen bis zu einem Alter von 2 Jahren toleriert.
Fehler
  • falsche Augenfarbe bei erwachsenen Katzen älter als 2 Jahre
  • gedrungener oder orientalischer Körper
  • struppiges Fell
Punkteskala
Körper 25 Punkte
Kopf 20 Punkte
Ohren 10 Punkte
Augen 20 Punkte
Felltextur 10 Punkte
Fellfarbe, Gleichmäßigkeit des Tippings 10 Punkte
Kondition 5 Punkte
  1. Home
  2. Züchter & Rassen
  3. Kurzhaar
  4. Burmilla Kurzhaar

Burmilla Kurzhaar Katzen

Wer auf der Suche nach einer unkomplizierten Familienkatze ist, sollte eine Burmilla in Erwägung ziehen. Sie ist sehr lieb und anhänglich, dabei aber auch aufgeweckt und ziemlich aktiv. In der Praxis bedeutet das, dass die Burmilla sich gerne mit Streicheleinheiten verwöhnen lässt, aber auch viel und oft spielt. Für tierbegeisterte Kinder ist sie daher die perfekte Katze, die aufgrund ihrer Intelligenz auch das eine oder andere Kunststück lernen kann.

Körper Der Körper ist mittelgroß und mittellang. Die Brust ist von mittlerer Breite und im Profil gerundet.
Der Rücken ist gerade von der Schulter bis zum Rumpf.
Die Beine sind schlank mit solidem Knochenbau, die Pfoten zierlich und oval. Die Hinterbeine sind
etwas länger als die Vorderbeine.
Der Schwanz ist gerade und mittellang bis lang. Er läuft von einem mittelbreitem Ansatz in einer
leicht rundlichen Spitze aus.
Kopf Der Kopf ist oben sanft gerundet mit mittlerer Breite zwischen den Ohren. Der Kopf ist breit auf
der Höhe der Augenbrauen und beim Kiefer, und verjüngt sich zu einem kurzen, stumpfen Keil.
Die Konturen sind sanft gerundet. Das Profil zeigt eine sanfte Einbuchtung der Nase.Ein Höcker auf der Nase ist unerwünscht.
Das Kinn ist kräftig mit guter Tiefe. Die Nasenspitze und das Kinn bilden eine Linie.
Ohren Die Ohren sind mittelgroß bis groß, weit auseinandergesetzt und leicht nach vorne geneigt.
Sie sind breit am Ansatz mit leicht gerundeten Spitzen. Die Außenlinie der Ohren folgt dem oberen
Teil des Gesichtes.
Augen Die Augen sind groß und gut auseinandergesetzt. Die leicht gerundete obere Augenlinie verläuft in einem
stumpfen Winkel zur Nase, die untere Augenlinie ist mehr gerundet.
Die Farbe ist leuchtend und ausdruckvoll, Augenumrandung in der Farbe des Tippings. Jeder Grünton ist
erlaubt, ein klares Grün wird bevorzugt. Bei den Farben rot, creme und schildpatt ist eine bernsteinfarbene
Augenfarbe erlaubt.
Fell Das Fell ist kurz und dicht mit seidiger Textur. Es liegt glatt am Körper an und besitzt ausreichend Unterwolle,
so dass das Fell etwas Stand hat.
Farbvarianten Anerkannt sind Silver Shaded und Chinchilla in allen Farben. Die Beschreibung ist der allgemeinen Farbliste
zu entnehmen.
Anmerkungen
  • Einige Katzen können die Anwesenheit von zwei Burma-Genen (cb cb) zeigen.
  • Eine gelbliche Augenfarbe wird bei Jungtieren und jungen Katzen bis zu einem Alter von 2 Jahren toleriert.
Fehler
  • falsche Augenfarbe bei erwachsenen Katzen älter als 2 Jahre
  • gedrungener oder orientalischer Körper
  • struppiges Fell
Punkteskala
Körper 25 Punkte
Kopf 20 Punkte
Ohren 10 Punkte
Augen 20 Punkte
Felltextur 10 Punkte
Fellfarbe, Gleichmäßigkeit des Tippings 10 Punkte
Kondition 5 Punkte
Menü